Energiepolitik zwischen Vision und Mission

Buchhinweis "Generationenprojekt Energiewende"

3. Juni 2022 - Von Henrik Paulitz

Der Diplom-Ingenieur für Elektrische Energietechnik, Herbert Niederhausen, hat ein Buch herausgegeben, das sich kritisch mit dem "Generationenprojekt Energiewende" befasst. Er sieht die "Elektroenergiepolitik im Spannungsfeld zwischen Vision und Mission". Niederhausen, der an der Forschung, Planung, Bauleitung und Inbetriebsetzung der Leittechnik in Kraftwerken aller Art beteiligt war, hat dieses Mehrautorenbuch für diejenigen erstellt, "die redlich ohne pathologischen Eifer erarbeitete und ausgewählte Informationen wertschätzen". Henrik Paulitz steuerte für die Akademie Bergstraße das Kapitel "Deutschlands Weg in eine StromMangelWirtschaft" bei.

Herbert Niederhausen (Hrsg.)
Generationenprojekt Energiewende
444 Seiten, ISBN-13: 9783755774389
Books on Demand, 2022

Herbert Niederhausens Anliegen ist es, sich der "verdrängten Wirklichkeit" zu stellen. Seiner Ansicht nach huldigen wir (fast) alle dem Zeitgeist, weil wir bessere Bürger werden wollen, um nicht zu missfallen. Doch auch die "besseren" Bürger seien fehlbar. "Es gehört zum Zeitgeist, dass Szenarien die Polepositionen abonniert haben", so Niederhausen. "Weil unsere Wahrnehmung modelliert ist, verdrängt sie die Wirklichkeit. Und so erkennen wir nicht, dass uns Forderungen und ambitionierte Zielsetzungen bereits Scheuklappen angelegt haben."

Um das eigene Image nicht zu beschädigen, werde nicht so genau hingehört und -gesehen. Im Schwarm bzw. in der Masse fühlten sich die Bürgerbewegungen, -initiativen und Aktivisten getragen. "Gegen ihre Überzeugung wird alle Logik zunichte. Weil alles so hip (zeitgemäß) ist, haben die besseren Bürger keine Selbstzweifel."

Obwohl es überwiegend öffentliche Meinung sei, dass der Ausstieg aus der Kohlenverstromung erfolgen "könnte und müsste, ist dies real nicht der Fall". Denn Windenergie- und Photovoltaikanlagen "benötigen, ob man es lesen/hören will oder nicht, allzeit bereite Ersatzlieferanten für die Fälle, in denen die Stromlieferung von den Genannten teilweise oder vollständig entfällt".

Der Insider der Energiewirtschaft warnt einringlich: Im Gegensatz zur Bundesregierung gingen die Übertragungsnetzbetreiber davon aus, dass es zu gravierenden Problemen kommen würde, wenn die Kohlenkraftwerke wie geplant vom Netz genommen würden.

Bezüglich der Energieversorgung leben wir laut Niederhausen in Deutschland "von Modellierungen, Szenarien, Prognosen, Prophezeihungen, Perspektiven, Hoffnungen, Scheinerklärungen, Pilotprojekten, Markteinführungsprogrammen usw." Mittlerweile reiche es aus, das Wort „Klimaschutz“ zu äußern, um nicht mehr konkret über das Wie einer gesicherten Elektroenergieversorgung reden zu müssen. „Klimaschutz“ sei Teil eines internationalen Glaubenssatzes.

Ziehe man alle vorstehenden Überlegungen in Betracht, dann komme für eine zukünftige, nichtfossile Energieversorgung eigentlich nur folgendes Modell in Betracht: Die Zukunft könnte einer globalen Bereitstellung elektrischer Energie gehören sowie chemischer Kraft- und Brennstoffe über Power-to-X-Verfahren auf der Basis von:

- Solarkraftwerken in Regionen mit hoher und täglich langer Sonneneinstrahlung
- Wasserkraft
- Geothermie
- Kernkraftwerken der sogenannten IV. Generation
- ggf. Kernfusion

Bemerkenswert, und für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft vielleicht hilfreich, ist Niederhausens nachdenkliche Definition von Experten: "Experte (Sachverständiger, Kenner) wird/ist diejenige Person, die in ihrem sehr begrenzten Fachgebiet zuvor bereits alle möglichen Fehler gemacht hat und nach deren jeweiligen Analyse zur Erkenntnis gelangt ist, wieso, weshalb, warum es im Einzelfall dazu kam."

Zu den Experten, die Herbert Niederhausen für sein physikalisch-technisch und ökonomisch orientiertes Werk versammelt hat, zählen:

- Dr.-Ing. Detlef Ahlborn
- Prof. Dr.-Ing. Helmut Alt
- Dr.-Ing. Roland Aßmann
- Dipl.-Ing. Frank Diercks
- Prof. em. Dr. rer. nat. habil. Sigismund Kobe
- Dr.-Ing. Kai Kosowski
- Hans-Peter Musahl
- Henrik Paulitz
- Dr. Björn Peters
- Prof. (i.R.) Dr.-Ing. Albrecht Pfaud
- Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h.c. Dieter Rasch
- Dr. rer. physiol. Judith Schmitz
- Rolf Schuster
- Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. mult. Harald Schwarz
- Prof. Dr. L. Rob Verdooren

Herbert Niederhausen (Hrsg.)
Generationenprojekt Energiewende
444 Seiten, ISBN-13: 9783755774389
Books on Demand, 2022

 

 

Unterstützen

Wenn Sie die Arbeit der Akademie Bergstraße gut und wichtig finden, dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung in Form einer Spende.

 

 

Robert Jungnischke/Henrik Paulitz: Strom-Abschaltungen und Blackout-Risiko

Robert Jungnischke
Henrik Paulitz
Strom-Abschaltungen und Blackout-Risiko
Taschenbuch, Farbdruck
Akademie Bergstraße, 2020
1. Aufl. 2022

 

Henrik Paulitz: StromMangelWirtschaft

Henrik Paulitz
StromMangelWirtschaft
Taschenbuch, Farbdruck
Akademie Bergstraße, 2020
4. Aufl. 2021

 

Henrik Paulitz: Kriegsmacht Deutschland?

Henrik Paulitz
Kriegsmacht Deutschland?
Buch, DIN A4 Farbdruck
Akademie Bergstraße, 2018

 

Henrik Paulitz: Anleitung gegen den Krieg

Henrik Paulitz
Anleitung gegen den Krieg
Taschenbuch
Akademie Bergstraße, 2016
3. Aufl. 2019